Sichere
SSL Verbindung

Schnelle
Lieferung

Mengenrabatte
ab 12m²

Wie pflanze ich Staudenmischungen?

Wie pflanze ich Stauden richtig?

Da uns oft die Frage erreicht, ob es eine Pflanzanleitung gibt und wie und wie lange die Stauden gepflanzt werden können, möchte ich etwas näher auf das Thema eingehen.

Der Herbst ist generell eine gute Zeit um Stauden und Gehölze zu pflanzen. Die Sonne wärmt auch im Herbst den Boden noch auf. Zusammen mit häufigen Niederschlägen ergibt das ideale Bedingungen für Pflanzungen. Die meisten Stauden ziehen im Herbst nahezu komplett ein, die Wurzeln wachsen im warmen und feuchten Boden dennoch weiter und bereiten sich so auf den Start im Frühjahr vor. Prinzipiell kann man solange pflanzen, wie der Boden frostfrei ist.

Unsere Staudenmischungen kommen fertig vorgemischt bei Ihnen an. In einer Kiste befinden sich immer Pflanzen für 3m². Die Beetgröße ist optimalerweise mindestens 10-12 m², besser mehr. Nur so kann die Pflanzung wirken und sich richtig entwickeln. Für kleinere Beete ab einem m² haben wir unsere Minimix-Serie entwickelt. Diese Mischungen entfalten ihre Wirkung auch auf kleineren Flächen.

 

 VorbereitungIMG_20191025_093622

Eine ordentliche Beetvorbereitung ist für eine Pflanzung das Wichtigste.Der Boden sollte tief gelockert und von Unkraut befreit werden. Die tiefe Lockerung des Bodens ist wichtig, um gerade im Herbst/Winter Staunässe zu vermeiden. Wurzelunkräuter sollten bestmöglich entfernt werden.

Sollte das nicht möglich sein, hilft ein Bodenaustausch. Je nach Bodenbeschaffenheit kann es hilfreich sein Kompost oder auch Sand einzuarbeiten, um die Erde lockerer und humusreicher zu machen. Vor allem bei sehr lehmhaltigen Böden ist eine Verbesserung notwendig.

  

 

IMG_20191025_093742-2Ausstellen der Pflanzen
 
Das Beet wird, nachdem es ordnungsgemäß vorbereitet wurde, planiert und grob in 3 m² Abschnitte unterteilt. Dazu reicht eine Markierung mit Farbspray oder einer gezogenen Linie auf der Erde. Die Kisten werden jeweils auf die Abschnitte verteilt und das Ausstellen kann beginnen. Nun wird Reihe für Reihe aus der Kiste entnommen und genauso auf der Fläche ausgestellt. Der Abstand der Pflanzen zueinander beträgt ca. 30 – 35 cm . So müssen Sie sich im Vorfeld keine Gedanken machen, welche Pflanzen am besten positioniert werden müssen, sondern können direkt loslegen. 

Auf dem Foto sieht man links die Markierung. Auf der Fläche ist nun der Inhalt einer Pflanzkiste verteilt worden.

 Pflanzung

Jetzt können die Pflanzen in die Erde. Die Töpfe werden entfernt und die Pflanzen mit einer Pflanzschaufel oder einem Pflanzspaten in die Erde gesetzt. Ziehen Sie nicht an den krautigen Trieben der Pflanze, sondern nehmen den Topf in die Hand, drehen diesen vorsichtig auf den Kopf und drücken den Plastiktopf leicht ein.

In der Regel schlüpft die Staude dann nach unten weg, die Sie mit der anderen Hand auffangen. Danach wird mit dem Pflanzspaten ein Loch gemacht und die Pflanze eingesetzt. Es ist wichtig, die Staude so tief zu setzen, dass der krautige Teil auf dem Boden aufsitzt. Wenn die Pflanzen zu hoch eingepflanzt werden, kann es zu Frostschäden bis zum kompletten Ausfall kommen.

IMG_20191025_095644

IMG_20191025_095645

IMG_20191025_095648_1

IMG_20191025_095653

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn es im Herbst oft Niederschläge gibt, sollten die Stauden nach der Pflanzung angegossen werden um einen Bodenschluss herzustellen. Wir empfehlen im Anschluss, das Beet mit Kies anstatt Mulch abzudecken. Mulch verrottet, senkt dadurch den Ph-Wert des Bodens und kann die Nährstoffaufnahme der Stauden stören oder sogar verhindern.

 Düngung

Die gelösten Nährstoffe im anorganischen Dünger oder auch Kunstdünger genannt, werden von den Pflanzen in großen Mengen aufgenommen. Dadurch wird das Wachstum der Pflanzen sehr stark forciert. Sie werden schnell krankheits- und schädlingsanfallig. Und nicht nur das: Das Bodenleben wird geschwächt und überschüssige Nähstoffe werden ins Grundwasser gespült und belasten erheblich die Natur.

Kompost oder organische Dünger (Pelletierter Dung) sind als Startdüngung bei der Pflanzung besser geeignet. Sie werden von den Bodenorganismen langsam abgebaut. Dadurch stehen die Nährstoffe nicht schlagartig zur Verfügung und die Pflanzen werden natürlich sanft versorgt.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Moritzburger Blühzauber - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Moritzburger Blühzauber - Staudenmischpflanzung...
Inhalt 1 Quadratmeter (87,93 € * / 3 Quadratmeter)
ab 29,31 € *
Dresdner Silbersommer - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Dresdner Silbersommer - Staudenmischpflanzung...
Inhalt 1 Quadratmeter (80,88 € * / 3 Quadratmeter)
ab 26,96 € *
TIPP!
Landhausblüte blau-weiß-rosa - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Landhausblüte blau-weiß-rosa -...
Inhalt 1 Quadratmeter (107,19 € * / 3 Quadratmeter)
ab 35,73 € *
Mediterranes Blütenmeer - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Mediterranes Blütenmeer - Staudenmischpflanzung...
Inhalt 1 Quadratmeter (92,25 € * / 3 Quadratmeter)
ab 30,75 € *