Sichere
SSL Verbindung

Schnelle
Lieferung

Mengenrabatte
ab 12m²

Staudenrückschnitt - worauf Sie achten sollten

Staudenrückschnitt - worauf Sie achten sollten

Wer einen Garten hat kennt das: kaum klettern das Thermometer über die 10°C und die Sonne wärmt den Garten, schon zieht es einen hinaus. Der Garten wird von den Spuren des Winters beseitigt, Laub entfernen, das erste Mal den Rasen mähen, nur beim Thema Rückschnitt von Stauden sind sich viele unsicher. Deshalb will ich in diesem Beitrag etwas Licht ins Dunkel bringen.

Wann schneide ich Stauden?

Spätestens wenn die Krokusse anfangen ihre Blüten zu zeigen, sollten Stauden und Gräser zurückgeschnitten werden. Etwas eher wäre noch besser, denn dann beschädigt man die Frühblüher nicht. Beim Schnitt zur Krokusblüte sollten Sie also versuchen, so vorsichtig wir möglich durch die Beete zu gehen. Generell empfehlen wir, Stauden und Gräser im Frühjahr zurückzuschneiden. Das Laub schützt die Pflanzen über den Winter vor Frost und Die Blütenstiele und auch allgemein die Pflanzen dienen Insekten als Winterquartier. Gräser und andere Stauden zieren mit ihren Blättern und Blütenständen das winterlichte Beet und sorgen so für einen schönen Winteraspekt.

Unsere Musterfläche der Thüringer Blütensaum - Staudenmischung mit neun Quadratmeter zeigt, dass durch den Rückschnitt von Blütenrückständen und Blattrestern sowie der Laubentnahme nicht einmal eine gepresste Schubkarre voll Schnittrester heraus kommt.

Doch nicht alles bis aufs letzte Blatt kahlfegen. Ein paar Laubblätter sind auch wieder Kompost und werden gern vereinnahmt. Durch die Bodenfeuchte jetzt ist auch das Ausstechen von Wurzelunkräutern ganz leicht und schafft Sauberkeit für eineinhalb Monate. Diese recht wintergrüne Staudenmischung zeigt auch nach dem Putz nicht die meist Kahle Frühjahrserscheinung.

thueringer-bluetensaum-schnitt

 

thueringer-bluetensaum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeiten in der Staudenmischung - Erste Arbeitsschritte im Garten

Glücklicherweise richten sich die Jahreszeiten nicht nach dem Kalender! Somit kann in diesem Jahr bereits jetzt mit dem Rückschnitt verblühter Blütenstände der Stauden und verschiedener Gräser begonnen werden. Für die noch eher frostigen Lagen empfiehlt sich mit der Beseitigung der Laubschicht und -rester, die auch als Winterschutz diente, noch etwas zu warten. Vorsicht bei den ersten Frühjahrsboten und ihren frischen Triebspitzen ist geboten.

 Wie tief schneide ich?

schnitt-aster

Hier im Bild sind die gerade austreibenden Astern zu sehen. Die Blütenstiele sind über den Winter stehen geblieben, denn die hohlen Stiele dienen Insekten als Winterschutz. Geschnitten wird von Hand mit einer Schere (wie hier im Bild) oder mit einer Motor-Heckenschere. Der Schnitt erfolgt so tief wie möglich über den jungen Neutrieben. Da die Staude im Verlauf deutlich größer wird, sieht man die übrigen Stummel der Stiele später nicht mehr und sie verrotten dort auf natürlichem Wege. Diese Schnitttiefe kann bei allen Stauden angewandt werden. Bei denen, wo noch garnichts zu sehen ist, werden nur die vertrockneten Blätter abgeschnitten. Die Pflanzen treiben dann aus dem Boden wieder neu aus. Bei wintergrünen Stauden werden nur die braunen und abgestorbenen Blätter entfernt.

Bei Gräsern ist es etwas schwieriger, denn dort sieht man den Neuaustrieb noch nicht so deutlich. Wie auf den Bildern zu sehen wird auch hier so tief wie es geht geschnitten. Bei kleineren Gräsern geht das auch mit der Handschere, bei größeren würde ich immer die Motor-Heckenschere bevorzugen. Mit dem Gräserrückschnitt sollte man nicht zu lange warten, da diese unter dem alten Laub bereits beginnen, neue Halme auszubilden. Wie man auf den Bildern sehen kann, habe ich schon ein paar grüne Halme angeschnitten, was aber kein Problem darstellt. Der Großteil fängt gerade erst an auszutreiben.

gr-serschnitt

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Thüringer Blütensaum - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Thüringer Blütensaum - Staudenmischpflanzung...
Inhalt 1 Quadratmeter (92,61 € * / 3 Quadratmeter)
ab 30,87 € *
Blütenzauber - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Blütenzauber - Staudenmischpflanzung als...
Inhalt 1 Quadratmeter (86,64 € * / 3 Quadratmeter)
ab 28,88 € *