Sichere
SSL Verbindung

Schnelle
Lieferung

Mengenrabatte
ab 12m²

Magic Blue

Die Farbe Blau fasziniert die Menschen schon seit hunderten von Jahren. Auch im Garten ist es seit langer Zeit der Wunsch, strahlend blaue Blüten zu züchten und zu erhalten. Karl Förster, der berühmte Staudengärtner, schrieb sogar ein Buch über den „blauen Schatz der Gärten“. Die Staudenmischung beinhaltet, wie der Name sagt, eine Vielzahl von verschiedenen Blautönen. Neben dem reinen Blau des Rittersporns gesellen sich auch lilablaue Töne und weiß als Kontrast zur Mischung. Um die etwas kühl wirkende Komposition aufzulockern werden ein paar wenige Farbfehler, beispielsweise die gelbe Euphorbia, dazwischen gepflanzt.

 

Bereits ab Mai zeigen die Schwertlilien die ersten blauen Blüten und eröffnen die Saison. Die Iris ist dabei keine unbekannte im Staudenbeet. Ursprünglich aus dem asiatischen Raum kommend, ist diese kräftige Staude bei uns seit geraumer Zeit heimisch geworden. Der Gartenfreund hat gleich mehrere Gründe sie in den Garten zu holen. magic1Einerseits ihre majestätisch anmutenden Blütenstände, zum anderen der kräftige, aufrechte Blattwuchs, der an ein Gras erinnert. Außerdem ist die Pflanze sehr robust und pflegeleicht. Lediglich die Blütenstände sollten aus optischen Gründen nach der Blüte zurückgeschnitten werden.

 Ab Juni und Juli kommen zwei Salbeivertreter mit in das Geschehen. Salvia nemorosa, der Steppensalbei ist kein unbekannter und wird mittlerweile häufig in Gärten eingesetzt. Zurecht, denn die Staude ist sehr blühwillig und lockt mit den kleinen, lilablauen Blüten unzählige Bienen an. Zudem können sie, wenn sie nach der Blüte zurückgeschnitten werden, im Spätsommer noch einmal blühen. Der zweite im Bunde ist Salvia azurea, der Prärie- oder auch Herbstsalbei. Ebenso bienenfreundlich und reichblühend wie der Steppensalbei aber viel lockerer im Wuchs zeigt sich diese Salbeiart. Die azurblauen Blüten und die lange Blütezeit machen sie zu einem wertvollen Teil dieser Staudenkombination.

 rittersporn

Auf eine besonders wichtige Staude möchte ich noch zu sprechen kommen. Es ist die Lieblingspflanze von Karl Förster und wahrscheinlich der Inbegriff von reinem Blau im Garten. Die Rede ist vom Rittersporn. Von Natur aus mit blauen Blüten gesegnet wurde sie von vielen, auch von Förster, gezüchtet und kultiviert um das eine, reine BLAU zu bekommen. Und tatsächlich, mittlerweile gibt es die schönsten Blautöne unter den Ritterspornarten. Aber auch die weißblühenden Sorten bringen Kontrast und Eleganz ins Beet.

Für den Herbstaspekt, also eine interessante Optik und einen Blütenflor sorgen in dieser Staudenmischung verschiedene Asternarten. Auch diese blühen zahlreich in blau und lilatönen.

 

Die dresdner Staudenmischung Magic Blue ist für sonnige Standorte im Garten gedacht. Sie wächst am Besten auf leichten bis mittelschweren Böden, ein schwerer Lehmboden ist nicht zu empfehlen und sollte ausgetauscht oder zumindest aufgearbeitet werden. Der Boden sollte zudem leicht feucht sein aber auch leichte Trockenheit wird vertragen. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Magic Blue - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Magic Blue - Staudenmischpflanzung als...
Inhalt 1 Quadratmeter (93,60 € * / 3 Quadratmeter)
ab 31,20 € *
Magic Blue - Zwiebelmischung Magic Blue - Zwiebelmischung
Inhalt 1 Quadratmeter (60,50 € * / 10 Quadratmeter)
6,05 € *
Delphinium hybr. Magic F. dnklbl Biene dkl. Delphinium hybr. Magic F. dnklbl Biene dkl.
Inhalt 1 Stück (0,00 € * / Stück)
ab 4,13 € *
Salvia nemorosa 'Blauhügel' Salvia nemorosa 'Blauhügel'
Inhalt 1 Stück (0,00 € * / Stück)
ab 3,21 € *