Sichere
SSL Verbindung

Schnelle
Lieferung

Mengenrabatte
ab 12m²

Blütenwoge mit Sommermahd - Bernburger Staudenmischung

Blütenwoge mit Sommermahd

Lockere Blütenstände erheben sich über verschiedenfarbigem Laub. Unterschiedliche Texturen erzeugen eine abwechslungsreiche Pflanzung und lassen das Beet natürlich wirken.

Die Blütenwoge Staudenmischung ist an der Hochschule Anhalt entwickelt worden und soll vor allem die Arbeit auf öffentlichen Flächen wie Verkehrsteilern erleichtern. Die Stauden sind so ausgewählt, dass sie sich problemlos mit einem Mäher oder der Heckenschere schneiden lassen.

Die Besonderheit an der trockenheitstoleranten Mischung ist die Sommermahd im Juni. Danach treiben die Stauden erneut aus und es erwartet den Gärtner eine reiche und prachtvolle Herbstblüte.

Das ist drin

Aster pringleiEine der Gerüststauden ist die äußerst robuste Myrten-Aster Aster pringlei. Die Staude selbst ist sehr standfest und hat mit gut verzweigten Blütenstielen eine wunderbare Schmuckwirkung. Am September zeigen sich die pinken Blüten und halten bis Ende Oktober. Sie wirken im Gegensatz zu anderen Asternarten sehr leicht und filigran. Die Blütenstände können bis 130 Zentimeter hoch werden und sollten bei der Sommermahd ausgespart werden.

Der Blaustrahl-Hafer Helictotrichon sempervirens zeigt sich eindrucksvoll mit stahlblauen, langen und sehr dünnen Blättern. Etwas starr wirkend bildet das aus den südlichen Alpen stammende Gras einen tollen Kontrast zu grünlaubigen Stauden. Vor allem zu blau- und lilablühenden Pflanzen passt es sehr gut. Die Blütenstände des Blaustrahl-Hafers zeigen sich von Juni bis August und wachsen bis auf einen Meter Höhe. Da die Blütenstände im Sommer unansehnlich werden, sollten diese bei der Sommermahd mit abgeschnitten werden. Der optimale Standort ist in der vollen Sonne in einem lockeren, mineralischen Boden.

HabichtskrautBornmuellers Habichtskraut Hieracium bornmuelleri  ist, wie der Name vermuten lässt, nach dem Weimarer Botaniker Joseph Friedrich Nicolaus Bornmüller benannt. Die etwa 30 Zentimeter Hohe Wildstaude wächst bevorzugt auf trockenen, steinigen Böden. Diese Art ist im Vergleich zu den anderen Habichtskräutern sehr stark behaart. Zusammen mit den kleineren Hieracium pilosella bedecken die beiden Habichtskräuter den Boden und bieten mit ihren gelben bis orangefarbenen Korbblüten Nahrung für viele Bienen und andere Insekten.

Anfang Mai lassen sich die weinroten Blüten der mittelhohen Bart-Iris Iris barbata media.Die Schwertlilien sind beliebte Gartenstauden und in vielen Pflanzungen und Gestaltungsideen zu finden. Warum auch nicht, sind sie doch sehr wüchsig und robust. Auch trockene Böden und volle Sonne kann ihnen nichts anhaben. Wie der Name schon sagt, liegen sie höhenmäßig zwischen den Zwerg-Iris und den hohen Bart-Iris. Stehende und Staunässe vertragen sie aber überhaupt nicht und sollten deshalb auch eher flach eingepfanzt werden. Die mittelhohen Arten sind alle Hybriden und aus verschiedenen Wildformen gekreuzt. Die Eigenschaften und Bodenansprüche der Wildarten haben sie trotzdem mitbekommen. So fühlen sich die mittelhohen Iris auf trockenen bis mäßig trockenen und kalkig-mineralischen Böden wohl. Die Blätter wachsen aus den oberirdisch kriechenden Wurzelknollen.

Nachtkerze-blüte-gelbOenothera odorata, die duftende Nachtkerze, verströmt einen noch intensiveren Duft als es die Nachtkerzen ohnehin schon tun. Am späten Nachmittag zum Abend hin öffnen sie ihre Blüten und locken mit ihrem Duft eine Vielzahl von Nachfaltern an. Die Blütezeit ist von Juni bis in den September und die Blütenstände werden bis etwa 70 Zentimeter hoch. Da sie sich gut von selbst aussäen, füllen sie selbstständig freie Stellen im Beet und schließen so die Flächen.

Auf lockeren, sandigen bis lehmigen Böden fühlt sich der Ehrenpreis Veronica austriaca ssp. Teucrium wohl. Die horstig wachsende Staude zeigt von Mai bis Juni ihre enzianblauen Blüten. Die Blütenstände ragen kerzenartig aus den eher flachen Blättern hervor und werden um die 40 Zentimeter hoch. Durch den Wildstaudencharakter lässt sich der Ehrenpreis in viele Gartensituationen integrieren. Die eher niedrige Art in dieser Mischung funktioniert in der Staudenmischung sowohl als Begleitstaude als auch als Bodendecker.

Ebenfalls als Bodendecker wird bei der Blütenwoge die Calamintha nepeta subsp. nepeta eingesetzt. Mit 40-50 Zentimetern Höhe geht sie ebenfalls als Belgeitstaude durch, bedeckt aber zuverlässig und unaufdringlich den Boden. Die Länge der Blütenstiele ist allerdings relativ zu sehen, da sie sich weit nach unten bzw. zur Seite neigen. Dazu verströmen die Blüten und Blätter einen wunderbaren, minzeartigen Duft und locken unzählige Bienen, Schwebfliegen, Falter und viele mehr an.

Die Blumenzwiebeln

tulipa linifoliaDie nur etwa 15 Zentimeter Hohe Tulipa linifolia, die leinblättrige Tulpe, blüht bereits im April. Die scharlachroten Blüten wirken vor allem in großen Gruppen. Beim pflanzen im Herbst sollte man darauf achten, die Pflanzabstände nicht unter 10 Zentimetern zu machen, damit die Blattrosetten genug Platz haben sich zu entfalten. So können sie über die Jahre wunderschöne Bestände bilden.

Von März bis April blüht eine noch eher unbekannte Gartenschönheit, der Milchstern Ornithogalum balansae. Ursprünglich aus dem Nordosten der Türkei stammend, fühlt sich der Frühblüher auch hierzulande sehr wohl. Die kurzen, etwa 10-15 Zentimeter hohen Blütenstiele tragen doldenförmig die leuchtend weißen Blüten. In Gruppen und flächig geplanzt bilden sich über die Jahre wundervolle Blütenteppiche.

Ebenfalls von März bis April zeigt der Blaustern Scilla siberica seine Pracht. Die tiefblauen Blütenglöckchen hängen an nur 10 Zentimeter hohen Blütenstielen. Gerade unter großen Laubbäumen aber auch zwischen den Stauden bilden sie durch Selbstaussaat mit den Jahren dichte Bestände. Auch für die zeitigen Bienen sind sie, neben Krokussen, eine wilkommene Nahrungsquelle. Gerade zu Staudenmischungen und Pflanzungen mit Wildstaudencharakter passen die Blausternchen prima.blaustern-bluete

 

Pflege der Mischung

Nachdem die ersten Stauden abgeblüht sind, wird nicht groß ausgeputzt, sondern etwa 15 Zentimeter über dem Boden abgemäht. Dies kann entweder mit einem Balkenmäher oder einer Heckenschere erfolgen. Dabei werden aber nicht alle Stauden geschnitten, sondern nur die, die ihre Blüte schon hinter sich haben. Das sind in dieser Mischung beispielsweise der Blaustrahl-Hafer oder der Ehrenpreis.

Die Herbstblüher wie die Aster werden beim Sommerschnitt ausgespart, blühen im Herbst und bleiben dann bis zum Winterschnitt im Februar stehen. Der Rückschnitt im Sommer erfolgt, nachdem die zeitig blühenden und die Frühblüher verblüht sind. Die darauf folgenden Staudenblüten können bis über den Winter stehen bleiben. Mit dieser Staudenmischung wird also nur zweimal im Jahr geschnitten, nämlich im Februar und Ende Juni. Zwischendurch erfolgen die Pflegegänge nur zum selektiven Unkraut entfernen. Das kann in den ersten 2-3 Jahren 2-3 mal erfolgen. Die Staudenmischung ist bis- 28°C winterhart, wobei einige Arten sogar tiefere Temperaturen aushalten.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Blütenwoge mit Sommermahd - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Blütenwoge mit Sommermahd -...
Inhalt 1 Quadratmeter (72,51 € * / 3 Quadratmeter)
ab 24,17 € *
Blütenschleier - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Blütenschleier - Staudenmischpflanzung als...
Inhalt 1 Quadratmeter (84,21 € * / 3 Quadratmeter)
ab 28,07 € *
Heimische Blütensteppe - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Heimische Blütensteppe - Staudenmischpflanzung...
Inhalt 1 Quadratmeter (73,11 € * / 3 Quadratmeter)
ab 24,37 € *
Exotischer Blütenwandel - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Exotischer Blütenwandel - Staudenmischpflanzung...
Inhalt 1 Quadratmeter (84,93 € * / 3 Quadratmeter)
ab 28,31 € *
Exotischer Blütensaum - Staudenmischpflanzung als Fertigmischung vorgemischt Exotischer Blütensaum - Staudenmischpflanzung...
Inhalt 1 Quadratmeter (66,93 € * / 3 Quadratmeter)
ab 22,31 € *